Rote Wand in Karres bei Imst

Ach die Rote Wand. Ja sie gehört zu meinen Lieblings-Sportkletterwänden. 

Es liegt vermutlich an der Mischung. Hier finden sich kurze Routen bis hin zu Mehrseillängen, überhängige Parts oder technisches Leistengeschleiche. Gerade in den 5.-7. Graden ist hier einiges zu holen und man wird von über 100 Routen auf verschiedene Sektorenbegrüßt.

Toll ist auch der recht große Parkplatz und der schnelle Zustieg von ca. 10-15 Minuten.

Da die Wand südseitig ausgerichtet ist kann man hier so gut wie das ganze Jahr klettern. Gerade nach Regen ist die Wand sehr schnell trocken. Am schnellsten in den oberen Sektoren, da dort die Bäume nicht sehr nah an der Wand stehen.

Alle Routen sind gut abgesichert und nur selten muss man am Umlenker umbauen. Ihr solltet ca. 14 Exen und min. ein 70m Seil dabei haben, dann seid Ihr auch bestens gerüstet. Ach ja, bitte Helm nicht vergessen, da die Tiere oberhalb der Wand gerne mal etwas los treten.

Meine Favoriten derzeit sind im Sektor Tirol Tanzbär (6a+), Tabu (6a+) und Karusell (6b).

Diesmal gibt es keine GPX Daten, da der Zustieg einfach zu finden ist.

Aber für mehr Informationen schaut Euch noch auf der Climbers-Paradise Seite um.